Datenschutzerklärung Kellerführung Guided tours Termine 2019 Impressum Kontakt Adresse Mitglied werden Vereins-Satzung Partnerlinks

Tag des Bieres 2019

Bierprobe bestanden

Traditionell steht der 23. April in jedem Jahr ganz im Zeichen des Bieres, denn am 23. April 1516 wurde das Reinheitsgebot für Bier verkündet.
Auch der Kellerbergverein beging diesen Feiertag am 27. April 2019 standesgemäß wieder auf dem Höchstadter Petersbecks-Keller in Höchstadt. Für den Kellerbergverein ist es inzwischen Tradition geworden, diesen Tag gemeinsam mit Fränkischen Hobbybrauern zu begehen. Es wurde ein Eldorado der Biere, das unter dem Motto stand:

Hobbybrauer präsentieren ihre handgemachten Biere

Hopfen und Malz . . .

Mit viel Liebe, Hopfen und Malz hatte jeder schon Anfang des Jahres seinen kleinen Sud gebraut, der gemäß dem Bayerischen Reinheitsgebots von 1516 nur aus Wasser, Gerste und Hopfen bestand.

Sechs Hobbybrauer aus Höchstadt und Umgebung, sowie die Braugruppe des Kellerbergvereins zeigten ihr Können:

Die Brauer

Am 27.04.2019 wurden diese Biere auf dem Petersbecks-Keller den interessierten Besuchern zur Verkostung anboten. Die Freude war groß, die Reaktionen waren einhellig positiv – die Biere hatten Charakter und vollen Geschmack. Jeder Sud schmeckte ein bisschen anders, jede Sorte hatte ihr eigenes Aroma. Das Fazit: die Kleinbrauereien experimentieren viel und lernen von Jahr zur Jahr dazu. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, alle hatten den Geschmackstest mit Bravour bestanden.


Für die nötige Grundlage sorgte wieder der Klaus, der über glühender Holzkohle sehr gekonnt saftige Bratwürste, krosse Schweinebäuche und leckere Steaks grillte.

Ein weiterer Höhepunkt waren "Die scho widdä", die schon bei der Prunksitzung in Veitshöchheim mit ihren selbstkomponierten Liedern den Saal zum "kochen" brachten. Neben Altbekanntem spielten sie ihre neuesten Kompositionen. Beim Kellerberglied sangen alle mit – der Text ist ja mittlerweile allen in „Fleisch und Blut“ übergegangen.

Rudolf Lumm, ein Kunstmaler der das Motiv für unseren Bierdeckel gemalt hat, wagte ein Tänzchen mit Helmut Zeiler. Danach porträtierte er einige Gäste mit seinem unverwechselbaren Stil – ein wahrer Meister seines Faches!

Gleichzeitig durften einige Besucher den Bierbauch von Höchstadt bestaunen - die Felsenkeller auf dem Höchstadter Kellerberg. Unser Schriftführer und Kellerführer Achim Leiss führte die Truppe durch das unterirdische Labyrinth von Stollen, Gängen und Lagerkellern, die früher zur Gärung und Lagerung des Höchstadter Hausbräu dienten.
>PR<